Allgemeine Beratung und Peer Counseling

Sozialhummel e.V. bietet qualifizierte Beratungen und Begleitungen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige an. Dabei setzt der Verein insbesondere auf das sog. Peer Counseling. Die eigene „Betroffenheit“ der Berater bildet die Grundlage, die wichtigen Aspekte der besonderen Lebenssituation von Menschen mit Behinderung zu beachten und nachzuempfinden. Die persönliche Erfahrung unserer Berater mit Abhängigkeit von Hilfen und Organisationen als Mensch mit Behinderung bildet die Grundlage einer Unterstützung auf Augenhöhe. Die Beratung erfolgt kostenlos, vertraulich, ggf. anonym und unabhängig von Weltanschauung und Religion.
Die Beratung orientiert sich unmittelbar an Lösungen für vielfältige Problemlagen, ist erster Ansprechpartner und Clearingstelle, vielfach erster Zuhörer für Menschen und hält einen ganzheitlichen Beratungsansatz bereit. Sie vermittelt bei Bedarf auch an weiterführende Stellen, managt und koordiniert unterschiedliche Unterstützungs- und Beratungsleistungen und -maßnahmen.
Wir fördern das Hilfe zur Selbsthilfe-Prinzip. In allen Bereichen handeln die Menschen selbstverantwortlich. Wir beraten hinsichtlich Pflege, Gesundheitsfürsorge, Hilfsmitteln, Wohnungsangelegenheiten, beim Schriftverkehr mit Ämtern und Behörden und unterstützen bei der Antragstellung für weiterführende notwendige Hilfen. Bei Bedarf begleiten wir auch zu ersten wichtigen Terminen, um eine Anbindung notwendiger Hilfen zu gewährleisten.

So beraten und unterstützen wir z.B.:

  • Gestaltung von Beratungs-, Unterstützungs- und Begleitungsprozessen mit Einzelnen oder Familien zur Stabilisierung der persönlichen, familiären und wirtschaftlichen Verhältnisse in schwierigen Lebenssituationen, z.B. bei Behinderung
  • Information und Beratung über existenzsichernde Hilfen, wie z. B. Leistungen SGB XII und anderer Sozialleistungsträger, finanzielle Hilfen durch den Träger oder die Beantragung von Stiftungsmitteln
  • Vermittlung weiterer Hilfen unter Berücksichtigung des wohnraumbezogenen Umfeldes
  • Ggf. Vermittlung an bzw. Einbezug von spezialisierten Fachdiensten (Schuldnerberatung, Suchtberatung, Sozialpsychiatrischer Dienst u. a.)
  • Einbezug ehrenamtlicher Helfer
  • Weiterentwicklung von Kontakt- und Kooperationsstrukturen

Es gibt unzählige Angebote für Menschen mit Behinderung, so dass den meisten nicht gelingt, das für sie passende Angebot zu finden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Gesetzgebung im Gesundheits- und Sozialbereich in immer schnellerer Abfolge geändert wird. Es gibt diverse Schnittstellenproblematiken, die es den Betroffenen nahezu unmöglich machen, zu wissen, wer nun für die gewünschte Hilfe zuständig ist und auf Grundlage welcher aktuellen Gesetzgebung. Nur noch Profis, die kontinuierlich an Fortbildungen teilnehmen, haben eine Chance, einen fundierten Gesamtüberblick zu bekommen und zu behalten.
Jedoch ist es in der heutigen Zeit auch für Profis unerlässlich sich in einem gut funktionierenden Netzwerk permanent fachlich auszutauschen. Durch eine Anlaufstelle für Betroffene und deren Angehörige kann die mühsame und zeitaufwendige Suche nach Unterstützung mit unserer Hilfe vereinfacht werden. Durch hochspezialisierte Kooperationspartner können wir sofortige und professionelle Unterstützung ohne Schnittstellenproblematiken bieten.

Pflegeberatung und Pflegeberatungspflichteinsätze

Sozialhummel e.V. unterstützt bei der Pflegeberatung, bei der Erlangung eines Pflegegrades und berät zu Hilfsmitteln.

  1. Auskunft und Beratung in sämtlichen pflegerischen Belangen,
  2. Koordinierung aller regionalen Versorgungs- und Unterstützungsangebote sowie die
  3. Vernetzung abgestimmter pflegerischer Versorgungs- und Betreuungsangebote.

Sozialhummel e.V. ist als Beratungsstelle mit nachgewiesener pflegefachlicher Kompetenz gemäß § 37 Abs. 7 SGB XI von den rheinischen Landesverbänden der Pflegekassen anerkannt. Somit darf Sozialhummel e.V. die Pflegeberatungseinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI durchführen.

Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI

Sozialhummel e.V. ist anerkannter Anbieter von Betreuungs- und Entlastungsleistungen gem. §45b SGB XI. Sozialhummel erfüllt die Voraussetzungen für einen Helferinnen- und Helferkreis zur stundenweisen Entlastung pflegender Angehöriger im häuslichen Bereich und für eine Agentur zur Beratung und Vermittlung von Betreuungsleistungen für Pflegebedürftige und der sie Pflegenden im Sinne der HBPfVO (Nr. 2 und 6).

Betreuungs- und Entlastungleistungen sind Angebote, in denen freiwillige und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unter fachlicher Anleitung die Betreuung von Pflegebedürftigen mit erheblichem Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung in Gruppen oder im häuslichen Bereich übernehmen sowie pflegende Angehörige entlasten und beratend unterstützen.
Demenz-Service

 

Über unser Kundentelefon oder eMail können Sie unsere Beratungen in Anspruch nehmen und einen Termin vereinbaren:

Kundentelefon:
0228 – 94 77 34 82

eMail:
beratung(at)sozialhummel.de

 

Kommentare sind geschlossen