Andrea sucht Assistenzen (w/m/d)

 

Andrea ist Ü50 und wohnt alleine in einer 3-Zimmer-Wohnung in Bonn-Mehlem. Sie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln mobil, wobei auch die Wohnung sehr gut damit erreichbar ist. Die Kundin hat Multiple Sklerose und fährt einen E-Rolli, zeitweise einen Schiebe-Rollstuhl. Zudem beschäftigt sich Andrea gerne mit ihrer Katze und freut sich immer darüber, ihren Aktivitätsradius ausweiten zu können.

Zur Unterstützung eines bestehenden Teams suchen wir ab sofort erfahrene Persönliche Pflege-Assistenzen (w/m/d) in Bonn-Mehlem.

Du solltest also 3-6 Mal (Teilzeit) im Monat eine Schicht übernehmen können und auch weitere Schichten für mögliche Vertretungen frei halten.

Deine Aufgaben
  • Kompetente Grundpflege unserer Kundin
  • Begleitung der täglichen Aktivitäten und zu verschiedenen Terminen (Arztbesuche, Physio, usw.)
  • Übernahme von Haushaltsaufgaben und allen sonst anfallenden Tätigkeiten, die aufgrund der Behinderung nicht selbst ausgeführt werden können
Dein Profil als Pflegeassistenz
  • Erfahrung in der Pflege ist von Vorteil, aber nicht unbedingt notwendig
  • Du solltest verantwortungsbewusst, belastbar und zeitlich flexibel sein
  • Du teilst Andreas Freude an Tieren und hast bestmöglich keine Allergie gegen Tierhaare

… dann passt Du super in unser Team!

Das bieten wir Dir
  • Eine abwechslungsreiche und sinnvolle Tätigkeit mit angenehmer Arbeitsatmosphäre
  • Bezahlung voraussichtlich ab Sommer 2022 in Anlehnung an den TVÖD-P
  • 31 Tage Jahres-Urlaub UND ein Jahresstundenkonto
  • Gemeinsame Dienstplanbesprechungen und externe Team-Supervisionen
  • Ein langfristiges und unbefristetes Arbeitsverhältnis
Passt? Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung an bewerbung[at]sozialhummel.de

Bei Fragen kannst Du uns auch gerne telefonisch oder über WhatsApp unter der Nummer 0178 119 53 51 kontaktieren!

Maßnahmen im Angesicht von COVID-19:
Schutzmaterialien (Handschuhe, Masken, Desinfektionsmittel etc.) werden gestellt, außerdem bestehen ein Hygiene- und ein mit dem Gesundheitsamt abgestimmtes Test-Konzept, so dass Corona-Schnelltests bei Bedarf durchgeführt werden. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben müssen alle Mitarbeiter*innen in diesem Bereich ab Mitte März komplett gegen Corona geimpft sein, wenn kein Attest wegen gesundheitlicher Kontraindikationen vorliegt.