🙋🏻‍♀️🙋‍♂️ Leben mit Assistenz ist für mich ein 𝗚𝗲𝗯𝗲𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗡𝗲𝗵𝗺𝗲𝗻. Die Assistentinnen und Assistenten sind Menschen mit eigenen Bedürfnissen. Darauf muss ich Rücksicht nehmen, auch dann, wenn ich während des Dienstes im Mittelpunkt stehe.

Ganz wichtig ist, dass die Chemie stimmt – zu 100 Prozent oder besser noch zu 150 Prozent. Denn man ist immer zusammen. Da muss man zu einem gesunden Miteinander finden. Auch, wenn klar ist, dass jeder mal einen schlechten Tag hat.⠀

Wichtig ist auch, dass die Assistenzkräften zueinander passen und gut miteinander klarkommen. Denn sie müssen sich ja auch abstimmen, beispielsweise wenn einer kurzfristig ausfällt und ein anderer einspringen muss.⠀

Das Vorstellungsgespräch kann nur eine Momentaufnahme sein. Das Miteinander im Alltag entscheidet, ob Assistenznehmende und Assistenzgeberinnen und -geber gut zueinander passen. Um das herauszufinden gibt es eine Probezeit.