Nina und Hazel

Unsere Kundin Nina (35) aus Köln lebt seit ihrem 2. Lebensjahr mit einer fortschreitenden Muskelerkrankung. Aufgrund dessen sitzt sie seit einigen Jahren im Rollstuhl und ist auf eine nicht-invasive Beatmung und eine 24 Std. Assistenz angewiesen.

Seit 2017 dürfen wir Nina nun schon begleiten. Seitdem wird sie durch ein festes Team von Sozialhummel-Assistentinnen in allen Belangen des täglichen Lebens unterstützt und begleitet. Als wir Nina vor 3 Jahren kennenlernten, hatte sie zu unserer großen Freude bereits eine tierische Assistenz an ihrer Seite – ihre Assistenzhündin Emily. Diese wurde durch den gemeinnützigen Verein VITA Assistenzhunde e.V. speziell für Ninas Bedürfnisse ausgebildet. Die beiden waren ein unzertrennliches Team – Emily war immer an Ninas Seite und unterstützte sie in ihrem Alltag, egal ob in der Uni, im Büro oder in der Freizeit beim Besuch im Kino oder im Café. Emily öffnete für Nina Türen in vielerlei Hinsicht und war nicht nur motivierter Helfer auf 4 Pfoten, sondern vor allem auch ein sozialer Eisbrecher.

Doch im Herbst letzten Jahres musste Nina ihre geliebte Hündin im stolzen Alter von 14,5 Jahren “über die Regenbogenbrücke gehen lassen”. Das war ein riesiger und sehr schmerzlicher Verlust für Nina, und auch wir Sozialhummeln waren tief betroffen von diesem Abschied, durften wir die beiden doch einen Teil ihres gemeinsamen Weges begleiten. Auch wir haben 2 Hunde, die uns tagtäglich zur Seite stehen und wissen daher nur zu gut um die emotionale Bedeutung und den enormen Stellenwert dieser tierischen Alltagshelfer.

Umso mehr haben wir uns riesig gefreut, als uns Anfang März dann die freudige Nachricht erreichte, dass Nina ihr Herz wieder an eine schwarze Labradordame verloren hat und sie durch VITA e.V. mit dem sensiblen Wirbelwind Hazel gematcht wurde.

Da die Ausbildung der Assistenzhunde und die lebenslange Nachbetreuung der VITA-Teams ausschließlich durch Spenden und Sponsoren finanziert wird und der Verein keine öffentlichen Fördermittel oder finanzielle Unterstützung durch die Krankenkassen erhält, hat Nina vor einigen Tagen eine Crowdfunding Kampagne mit dem Titel “Mein Glück auf 4 Pfoten – ein Neuanfang mit Hazel” ins Leben gerufen. Diese Spendenkampagne hat zum Ziel, dass der Verein VITA Assistenzhunde e.V. auch in der aktuell schwierigen Zeit handlungsfähig bleibt, um auch noch in Zukunft Menschen und Hunde zu einem unzertrennlichen Team zusammenführen.

In der Zeit von 2000 bis 2020 hat VITA 63 Teams auf den Weg gebracht und begleitet jedes einzelne davon mit viel Liebe und Geduld ein ganzes Hundeleben lang. Nina und Hazel sollen in nicht allzu ferner Zukunft das 64.Team werden, und mit ein bisschen Glück und unser aller Unterstützung werden den beiden hoffentlich noch viele weitere Teams folgen.

Für uns ist es daher eine Herzensangelegenheit, die Crowdfunding Kampagne von Nina mit einer Spende von 1000€ zu unterstützen. Wir teilen diesen Beitrag, weil wir gerne noch mehr Menschen dazu aufrufen möchten, den Verein VITA Assistenzhunde e.V. zu unterstützen und Ninas Traum von einem Neuanfang mit Hazel wahr werden zu lassen. Hier geht’s direkt zur Crowdfunding-Kampagne von Nina: https://kurzelinks.de/Hazel-fuer-Nina.

All diejenigen, die nicht in der Lage sind, einen finanziellen Beitrag zu leisten, können trotzdem helfen, indem sie diesen Beitrag mit Freunden und Bekannten teilen. Nur so erreicht diese wunderbare Kampagne noch mehr Menschen und findet hoffentlich noch viele weitere Unterstützer.

Getagged mit